Samstag 26. Mai 2018 von 17:00 bis 22:30 Uhr ca. und Sonntag 27. Mai von 06:00 bis 18:00 Uhr ca., wegen der “Stralugano“, könnte es zu Verkehrsstörungen mit Verspätungen und Strassensperrungen kommen; die Ein-/Ausfahrt zum Hotel ist garantiert.

Alle Wege führen ins Tessin

Die Reise ist das Ziel!

Es gibt viele Wege ohne Stress und Stau ins Tessin zu gelangen und dazu landschaftlich erstklassige Routen zu entdecken, von Gletschern bis zu den Palmen.

St. Gotthard Pass-Strasse

Nehmen Sie sich 20 Minuten mehr Zeit und fahren Sie über die St. Gotthard Pass-Strasse an Andermatt vorbei. Entdecken Sie das Herzen der Schweizer Alpen wo in 4 Richtungen, 4 wichtige Flüsse entstehen: in Richtung Norden die Reuss, Osten der Rhein, Süden der Ticino und Westen die Rhone.
Die “Tremola” ist die historische Passstrasse die auf der Südseite zwischen dem Hospiz und dem Motto Bartola einen kleinen Umweg wert ist.

San Bernardino Pass

Diese Halbautobahn bietet eine interessante Alternative zum St. Gotthard. Auf der Nordseite ist die Via Mala Schlucht bei schönem Wetter eine Halt wert. Auch Schweizer und Schweizerinnen die an die Berglandschaft gewöhnt sind, staunen an dieser Tief im Stein eingegrabene Schlucht.

Lukmanier Pass

Diese Pass-Strasse ist bei schönem Wetter Panorama mässig sicher die schönste Fahrt. Vom Kloster in Disentis bis zu den Tessiner Dörfer im Blenio Tal, schauen Sie genau hin – es gibt vieles zum Entdecken.

Nufenen Pass

Eine der höchsten Pass-Strassen der Schweiz, die das Wallis mit dem Tessin verbindet. Bei schlechtem Wetter können Sie auch im Hochsommer Schnee auf der Passhöhe erwarten…

Simplon und Centovalli

Dieser Weg führt Sie über Domodossola in Italien. Neben der ausserordentlichen Berglandschaft des Simplons sind die Centovalli und das Santuario von Ré eine Entdeckung Wert. Gut zu wissen: die Strasse in den Centovalli ist sehr eng und daher vorzugsweise mit kleinen Fahrzeuge mit Vorsicht zu befahren.