Die Wiedereröffnung vom Hotel wird am 30. März 2018 stattfinden. 

Buchungen können HIER bereits heute getätigt werden.

ICOMOS Auszeichnung

ICOMOS, der Internationale Rat für Denkmalpflege, hat in Zusammenarbeit mit GastroSuisse, hotelleriesuisse und Schweiz Tourismus das „Hotel International au Lac“ in Lugano TI, geehrt. Das Hotel International au Lac in Lugano wurde ausgezeichnet „für die Konservierung und Präsentation seines Hotelarchivs und für die Firmenphilosophie als mittlerweile einhundertjähriger Familienbetrieb“.

Die ausgezeichneten Häuser sind jeweils so unterschiedlich wie ihre Betreiber. Doch eines haben die Betriebe und die Menschen, die dahinter stehen, stets gemeinsam: Es ist die grosse Liebe und Sorgfalt, mit denen sie ihr altehrwürdiges Hotel oder Restaurant pflegen und betreiben. Dies ist keine Selbstverständlichkeit.

Der ICOMOS-Preis

ICOMOS ist die Abkürzung für „International Council on Monuments and Sites“ , also Internationaler Rat für Denkmalpflege. ICOMOS ist die einzige internationale Fachorganisation, die alle professionell am Kulturdenkmal Tätigen umfasst, seien sie Denkmalpfleger, Archäologen, Restauratoren, Konservatoren oder Architekten. ICOMOS untersteht der UNESCO und ist deren beratende Fachkommission, wenn es um die Erkürung weiterer Objekte auf der Liste der Welterbe-Stätten geht.

Ziel von ICOMOS ist es, Baudenkmäler zu schützen, fachgerecht zu restaurieren und zu erhalten – basierend auf gemeinsamen, von ICOMOS festgelegten internationalen Grundsätzen von Denkmalpflege und Archäologie. Zu den weiteren Tätigkeiten von ICOMOS gehören Inventarisierung und wissenschaftliche Grundlagenforschung, Fachhandwerk sowie Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Die Landesgruppe ICOMOS Schweiz wurde 1966 gegründet und zählt heute rund 200 Mitglieder.

In Luzern wurde die Auszeichnung für historische Hotels und Restaurants lanciert und im folgenden Jahr für 1997 – mit GastroSuisse als zusätzlichem Partner – erstmals verliehen.

Grundsätze der ICOMOS-Auszeichnung

Der wichtigste Grundsatz unserer Auszeichnung lautet kurz und bündig: «Ausgezeichnet werden Eigentümer von Hotels oder Restaurants, die ihre Gebäude nach denkmalpflegerischen Grundsätzen erhalten und betreiben.» Dabei beurteilt die Jury – bestehend aus Vertretungen von ICOMOS, sowie Fachorganisationen und verstärkt durch drei Experten (Hotelier, Architekt, Historikerin) – den gesamten Gebäudekomplex mit allen Einzelbauten, die Umgebung und das Interieur. Ein wichtiges Beurteilungskriterium bildet schliesslich die Art und Weise, wie der historische Bestand in die Betriebsphilosophie des Unternehmens einfliesst und im Marketing eingesetzt wird. Die Auszeichnung wird jährlich neu ausgeschrieben und jeweils im September für das Folgejahr verliehen.

Auszug aus der Ansprache von Peter Omachen, ICOMOS-Jurypräsident, September 2016

ICOMOS-Jury-Text